experi mental forum

let's try and develop [into] something more helpful...
 
StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  Login  
Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 
Rechercher Fortgeschrittene Suche
Schlüsselwörter
Ubuntu WirKarte Musik Quotes Life Bookmarklets Mumble Fossil Linux Sprichwörter
Neueste Themen
» Kompilierte/ausführbare Versionen von Fossil(scm)
von Sparky 2018-10-16, 09:18

» [en] Interesting English videos
von Sparky 2018-10-07, 10:54

» Neulich aufgepickte Videos
von Sparky 2018-10-01, 14:39

» [en] Proverbs, quotes etc.
von Sparky 2018-09-27, 10:57

» Domain verändert
von Sparky 2018-08-01, 04:10

» Die Zeichen der Zeit
von Sparky 2018-07-14, 10:27

» Welchen Wolf hast Du heute gefüttert?
von Sparky 2018-06-30, 10:27

» WirKarte nicht erreichbar
von Sparky 2018-06-19, 02:49

» [de] Über Fossil (scm)
von Sparky 2018-05-15, 04:59

» Sprichwörter, Redensarten, Mottos
von Sparky 2018-05-15, 04:24

» Phänomen Anastasia
von Sparky 2018-05-04, 02:37

» Etwas Musik, die ich mag (nicht unbedingt ausgewogen ;) )
von Sparky 2018-05-01, 03:14

» Linux USB-Stick für Life-System oder Installation - Eindrücke
von Sparky 2018-04-29, 15:38

» Neulich aufgepickte Links
von Sparky 2018-04-19, 14:22

» UBUNTU Festival April 2018 - Invitation By Michael Tellinger
von Sparky 2018-03-27, 15:27

» Musik - zufällige Auswahl [instrumental] 20160301
von Sparky 2018-03-18, 22:43

» [de][ru] Wortspiele u.ä.
von Sparky 2018-01-07, 07:26

» Zu meiner aktuellen Situation
von Sparky 2017-11-23, 10:29

» Möglichkeiten zum (kostenlosen) Hosten von Fossil-Repositories
von Sparky 2017-10-10, 08:18

» [ru] Видео на русском языке
von Sparky 2017-10-02, 09:30

» [de] Russisch lernen
von Sparky 2017-08-24, 09:23

» Mumble-portable
von Sparky 2017-08-22, 14:01

» Forums-Version umgestellt
von Sparky 2017-07-23, 21:06

» Firefox locales [de,en,ru]
von Sparky 2017-07-23, 20:13

» [ru] Вы хотите изучать немецкий язык?
von Sparky 2017-07-20, 10:05

» [ru] Притчи, цитаты, девизы
von Sparky 2017-06-17, 14:35

» Über dieses Forum
von Sparky 2017-04-06, 10:37

» Erlebnisse, Anmerkungen etc.
von Sparky 2017-04-03, 08:29

» Glasplatte für Kühlschrank
von Sparky 2017-03-17, 09:43

» Cleanvoice Mumble Server - Seltsames Lade-Verhalten
von Sparky 2016-12-14, 01:48

Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031    
KalenderKalender
Die aktivsten Beitragsschreiber des Monats
Sparky
 

Teilen | 
 

 Linux USB-Stick für Life-System oder Installation - Eindrücke

Nach unten 
AutorNachricht
Sparky



Posts : 698
Join date : 07.08.16

BeitragThema: Linux USB-Stick für Life-System oder Installation - Eindrücke   2017-01-26, 07:18

Ich habe kürzlich mal Linux USB-Sticks mit Life-System und Installations-Möglichkeit ausprobiert
und wollte ein paar (vorläufige) Eindrücke hier notieren.

Ich war Mitte Dezember 2016 zufällig auf http://spree-vision.de/Linux-Einführung.php gestoßen.
Dort wurde die Idee erwähnt, bootfähige USB-Sticks zu haben und Linux [Mint] (ohne Installation) ausprobieren zu können.
Etwas in dieser Art hatte ich auch schon früher mal gemacht...

Während ich das Design dieser Seite... sehr ansprechend fand, fand ich dort aber keinen konkreten Ansatz etwas davon in der Realität zu verwenden...
Auch waren meine Erinnerungen daran, wie genau ich das vorige Mal das umgesetzt hatte, schon zu blass,
um das (mit einer neueren Version einer Linux-Distribution) wiederholen zu können.

Natürlich fand ich eine verwendbare Lösung im Internet:
https://www.lidux.de/anleitungen/43-linuxmint-usb-stick-installieren.

Dieser Ansatz baut auf "Linux Live USB Creator", ein Programm für Windows.
Es gibt dazu eine Liste mit (explizit) unterstützten Linux-Distributionen,
das heißt Distributionen die damit richtig funktionieren sollten.
Andere sollten damit möglicherweise auch funktionieren.

Inspiriert vom Obigen, wollte ich zunächst mal Linux Mint 18.1 Cinnamon ausprobieren.
(Ich hatte 32-Bit Rechner, also brauchte ich eine 32-Bit Version.)

Da das letzte Update zu "Linux Live USB Creator" am 10.September 2015 war und Linux Mint 18.1 deutlich neuer ist,
gehörte diese Version natürlich nicht mehr zu den explizit unterstützten Versionen...

Es dauerte einige Zeit, bis die Erstellung dieses USB-Sticks abgeschlossen war
und beim ersten Versuch funktionierte dieser USB-Stick auch nur ein einziges Mal
- danach konnte ich damit nicht mehr booten.
(Es gab immer eine Fehlermeldung, die beim ersten Mal nicht da gewesen war.)
Ich erstellte den USB-Stick dann neu, mit weniger als 2 GB persistentem Speicher.

Linux Mint 18.1 beeindruckte mich zunächst durch seine Erscheinung...
leider waren die Start-Zeiten und die Ausführungsgeschwindigkeiten der Anwendungen,
die ich ausprobierte (unter den gegebenen Bedingungen, auf diesem Rechner)
qualvoll bis unerträglich langsam.

Was mich regelrecht abschreckte, war die Tatsache, dass es mir nicht gelungen ist,
in der Grafischen Oberfläche ein Terminal (ein Fenster zur Eingabe von Text-Befehlen) zu starten!
Es ist ungeklärt, ob dies an "Linux Live USB Creator" lag, an der 32-Bit-Version oder ein prinzipielles Problem mit diesem Installations-Medium war.

Etwas später versuchte ich es dann mit Lubuntu 16.04.
Warum 16.04, wenn es doch schon Lubuntu 16.10 gibt?
Weil Lubuntu 16.04 noch bis April 2019 unterstützt wird...,
während Lubuntu 16.10 nur bis Juli 2017 unterstützt wird.
https://de.wikipedia.org/wiki/Lubuntu

Dieses lief auf dem gleichen Rechner optimal angenehm schnell.
Es war etwas spartanischer ausgestattet - weniger Zeugs war vorinstalliert...

Auf einem anderen Rechner erhielt ich damit aber nur ein flimmerndes Etwas,
wo ein Desktop (oder ein grafischer Login) hätte sein sollen.
Ich vermute, die Erkennung von Grafik-Karte oder Bildschirm war damit fehlgeschlagen...
Allerdings konnte ich auf die virtuellen Terminals umschalten,
sodass ich an dieser Stelle die Kommandozeile hätte nutzen können.

Insgesamt habe ich einen sehr guten Eindruck von Lubuntu 16.04,
bin aber nicht sicher in wie weit das für Einsteiger (oder [noch schlimmer] Umsteiger) geeignet ist. Wink

Jemand mit einer passenden Ambition und vielleicht etwas Unterstützung könnte sich damit aber wahrscheinlich gut einleben. Very Happy

_________________
Wenn Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet es
das Recht Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
- George Orwell
Nach oben Nach unten
Sparky



Posts : 698
Join date : 07.08.16

BeitragThema: Linux installieren/ausprobieren Anmerkungen + Links   2017-02-01, 13:25

Seit es (bootfähige) CD/DVD-ROM-Laufwerke gibt, wurden diese Medien (CDs/DVDs) auch zur Einrichtung (Installation) von Betriebssystemen eingesetzt - auch für Linux-Betriebssysteme.

Ein wesentlicher Bestandteil dabei sind natürlich die Daten, die diese Medien enthalten.
Diese bekommen sie irgendwie bei der Herstellung durch "pressen" oder durch "brennen"...

Solche Daten können natürlich in einer Datei z.B. einer Image-Datei gespeichert und auf diese Art weitergegeben werden.
Mit einem geeigneten Brenn-Programm und passendem "Brenner" und Medium (CD/DVD) kann man dann CDs/DVDs herstellen, mit denen man z.B. ein Betriebssystem installieren kann.

Auch heutzutage, wo CD/DVD-Laufwerke [beinahe] schon wieder aus der allgemeinen Verbreitung verschwinden, geht die Installation eines neuen [Linux-] Betriebssystems oftmals über solche Image-Dateien.

Weil man nicht unbedingt ein CD/DVD-Laufwert hat und weil Rechner oft schneller/einfacher über USB booten können (und die Handhabung von USB-Sticks einfacher ist als die von CDs/DVDs),
kommen nun vermehrt USB-Sticks als Boot-Medien zum Einsatz (vgl. mein voriger Beitrag).

Neben der Möglichkeit zur Installation enthalten solche Boot-Medien oft ein "Life-System" - ein Betriebssystem, das ohne Installation auf einer eingebauten Festplatte verwendet werden kann.
Das kann verwendet werden, um einen Eindruck von einen Betriebssystem zu bekommen oder vielleicht auch um Probleme mit installierten Betriebssystemen zu überprüfen und ggf. zu korrigieren.

Ich will hier noch ein paar Links posten, um zu verhindern, dass ich sie ganz vergesse. Wink

Linux Mint herunterladen und ausprobieren (ohne das eigene System anzutasten)
(Ein klein wenig auf der Zielseite herunter-scrollen um das zu sehen
- es ist nicht nur für Linux-Mint anwendbar!  Wink  )

Creating a bootable Ubuntu USB flash drive from Ubuntu
(Englisch; Wie man mit Ubuntu einen bootfähigen USB-Stick erstellt.)
Eine Kurzvorstellung des Programms "Startup Disk Creator".

_________________
Wenn Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet es
das Recht Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
- George Orwell
Nach oben Nach unten
Sparky



Posts : 698
Join date : 07.08.16

BeitragThema: MultiBootUSB   2018-04-29, 15:38

MulitBootUSB

Sehr gute Erfahrungen beim Herstellen von bootfähigen USB-Sticks habe ich mit
MulitBootUSB (9.1.0) gemacht - auf einem 32-Bit Lubuntu Linux System.
http://multibootusb.org/

Meine Eindrücke waren: schnell, zuverlässig, flexibel

Wie im Namen zu lesen, erlaubt es z.B. mehrere Linux Distributionen auf einem bootfähigen Stick.


OK, meine Erinnerungen dazu sind nicht mehr ganz frisch - inzwischen ist schon etwas Zeit vergangen.
Ich habe in der Zwischenzeit gar nichts mehr in dieser Art gemacht oder verwendet
und jetzt gibt es Version 9.2.0.

Damals als ich dieses System zuerst ausprobiert habe,
habe ich es anfangs auf einem RaspBerry Pi (ARM Architektur) versucht.
D.h. ich versuchte mit Hilfe eines RaspBerry Pi einen bootfähigen Stick für einen PC herzustellen.
Es machte den Eindruck, als wenn es da funktionieren könnte,
hat aber nicht zu einem funktionierenden Ergebnis geführt.

Mit einem "normalen" PC (mit 32-Bit Linux als Werkzeug) funktionierte es aber super. Very Happy

_________________
Wenn Freiheit überhaupt irgendetwas bedeutet, dann bedeutet es
das Recht Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
- George Orwell
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Linux USB-Stick für Life-System oder Installation - Eindrücke   

Nach oben Nach unten
 
Linux USB-Stick für Life-System oder Installation - Eindrücke
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Long Term Battery Life is decreasing
» Linux Based Stable Solution for VoIP Business!!
» Linux based VoIP Switch with Integrated Billing only $2/port
» New episode of My life as an HSP Podcast
» How to install Selenium RC on Linux fedora

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
experi mental forum :: Informationen :: (Aktuelle) Informationen und Mitteilungen-
Gehe zu: